Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter e.V. Landesverband Sächsischer Rassekaninchenzüchter e.V.
Menu

Unser Schirmherr

 

Sehr geehrte Kaninchenzüchterinnen und -züchter, liebe Gäste,

 

es ist für den Landesverband Sächsischer Rassekaninchenzüchter e. V. eine große Ehre und für
mich persönlich eine große Freude, dass die Bundes-Kaninchenschau im Jahr 2017 erstmals
im Freistaat Sachsen stattfinden wird. Für dieses bedeutende Ereignis habe ich sehr gern die
Schirmherrschaft übernommen, hat doch die Kleintierzucht in Sachsen eine lange Tradition.
Es war nicht nur der erste deutsche Rassegeflügelzuchtverein, der 1852 in Görlitz entstand,
sondern auch der 1. Kaninchenzüchterverein, der 1880 in Chemnitz ins Leben gerufen wurde
und Ausgangspunkt für den 1892 gebildeten Bund Deutscher Kaninchenzüchter war.

Der Freistaat Sachsen ist seither eine Hochburg der Rassekaninchenzucht und liegt mit
5.646 Zuchten an erster Stelle unter den im Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter
e. V. (ZDRK) organisierten Landesverbänden. Derzeit gehen hier über 7.500 Mitglieder in
461 Ortsvereinen diesem Hobby nach.

Eine Reduzierung der Funktion des Kaninchens auf ein reines Freizeit- oder Heimtier würde
den Vorzügen dieser Tiere und derer, die sich mit ihrer Zucht beschäftigen, allerdings nicht
gerecht. Seine enorme Vielfalt an Rassen und Farbschlägen, verbunden mit dem
kurzen Generationsintervall und der hohen Vermehrungsrate, machen es züchtungs-
biologisch hochinteressant. Die Qualifikation und Fachkenntnis der Kaninchenzüchter, die
ihr Können auf einer Vielzahl jährlich stattfindender Schauen und Ausstellungen unter Beweis
stellen, steht denen der Großtierzüchter in keinster Weise nach.

Mein Dank und meine Anerkennung gelten im Voraus allen Mitgliedern und Helfern des Landesverbandes Sächsischer Rassekaninchenzüchter e. V. für die organisatorische Meisterleistung, die mit der Vorbereitung und Durchführung einer derartigen Großschau verbunden ist – einer Ausstellung ohne Tierzahlbegrenzung.

Ich wünsche allen Ausstellern, Preisrichtern und Besuchern der 33. Bundes-Kaninchenschau eine angenehme Anreise und einen guten Eindruck von unserem schönen Bundesland und der Messestadt Leipzig.

 

Thomas Schmidt

Sächsischer Staatsminister
für Umwelt und Landwirtschaft